Wenn es etwas gibt, womit man den Familien-Nerd von heute begeistern kann, dann ist das die Kombination aus Familie und Technik. Eine Sparte die genau das erfüllt, sind Brettspiele auf dem iPad.
Heute wollte ich euch mal ein wirklich schön umgesetztes Spiel aus dem Hause Ravensburger zeigen. Das verrückte Labyrinth.

Beim verrückten Labyrinth (für die, die es nicht kennen) geht es darum, dass in einem Labyrinth Schätze versteckt sind, welche man durch umherschieben der Mauern erreichen kann.
Dadurch ändert sich natürlich mit jedem Zug der Aufbau. Dies kann man natürlich taktisch ausnutzen.

Zu Beginn des Spiels erhält man gezeigt welcher Schatz von dir gefunden werden muss. Damit deine Gegner nicht sieht wohin du musst, wird ein Warnhinweis gezeigt, so dass man das iPad zu sich drehen kann. Danach erhält man ein neues Stück Labyrinth (immer das letzte, dass aus dem Feld entfernt wurde) um sich seinen Weg zu ebnen.

Das verrückte Labyrinth

Es gibt einen lokalen und einen Online Modus in denen man gegen bis zu drei Spieler antreten kann. Seit dem letzten Update kann man lokal auch gegen Computergegner spielen.

Das Spiel ist auch für die ganz jungen geeignet, denn nach jedem Schieben der Mauern bekommt man durch das einfärben des Bodens angezeigt wohin seine Spielfigur laufen kann.

Neben dem normalen Spiel gibt es noch andere Modies wie zum Beispiel ein Zeitrennen oder in einem gegebenen Labyrinth mit möglichst wenig Zügen den Schatz erreichen.

Mir gefällt die Umsetzung wirklich gut und die 4,99€ sind angemessen.